Zurück zur Übersicht
Oktober 2017

ATS Report: Rechtliche Fragen rund um drahtlose Software-Updates für Fahrzeuge

Die Automobilindustrie steht derzeit gleich mehreren neuen Herausforderugnen gegenüber. Hierzu zählen die Themenkomplexe Cyber Security, Fahrzeugsicherheit, Haftung, Nutzerzufriedenheit und die Gesetzgebung. Insbesondere, wenn es um die zeitnahe Erarbeitung von Vorgaben und gesetzlichen Regelungen für den Hightech-Sektor geht, stehen Gesetzgeber und Normungsgremien unter immer größerem Zeitdruck. Beispielsweise gibt es bis heute keine eindeutigen Gesetzesvorgaben für den Einsatz von drahtlosen (engl. “Over-the-Air”) Software-Updates in vernetzten Fahrzeugen. Vielmehr gibt es große Verwirrung auf Grund unterschiedlicher nationaler und internationaler Regularien, die zudem auf verschiedenen Kriterien beruhen.


Executive Summary:

  • Immer häufiger fordern Gesetzgeber, dass OTA-Software-Updates für PKWs verpflichtend vorgenommen werden können.
  • Nachdem die USA bereits 2016 Anstrengungen hinsichtlich einer gesetzlichen Regelung für automatisierte und autonome Fahrzeuge unternommen haben, legte Deutschland im Sommer 2017 mit einem eigenen “Gesetz zum automatisierten Fahren” Beide verlangen, dass Software und Daten im Fahrzeuge jederzeit auf dem aktuellen Stand sind – für Verkehrsgesetze, Karten und Algorithmen zum automatisierten Fahren.  
  • Darüber hinaus haben mehrere Nationen eigene Cyber Security-Regularien für vernetzte Fahrzeuge erlassen, in denen explizit kontinuierlich Software-Updates vorgeschrieben werden.
  • Andererseits müssen OTA-Updates immer auch bestehende Regularien, wie beispielsweise zur Typengenehmigung, berücksichtigen.
  • Neben den nationalen Gesetzgebern hat die UN Task Force on Cyber Security and OTA issues (CS/OTA) angekündigt, bis Ende 2017 Richtlinien vorzulegen, die ihre Mitgliedsstaaten betreffen würden.  

Dieser Report gibt einen Überblick über bestehende und geplante Gesetzgebungs- und Standardisierungsverfahren rund um das Thema OTA-Software-Updates für Autos und soll Entscheider aus der Automobilindustrie bei der Planung einer nachhaltigen OTA-Strategie unterstützen.

Schreiben Sie uns, um den vollständigen Report in Englisch zu erhalten, oder besuchen Sie uns auf dem ATS-Stand auf der ELIV (ELectronics In Vehicles) Konferenz und lassen Sie uns über das Thema OTA-Security sprechen.